⛟ Wir liefern neue Bücher VERSANDKOSTENFREI in ganz Deutschland.

Wir sind für Sie da

+49 6062 809 94 91

Montag - Freitag von 8-13 & 15-18 Uhr

Wir sind für Sie da

+49 6062 809 94 91

Montag - Freitag von 8-13 & 15-18 Uhr

»Nicht zur Veröffentlichung bestimmt«, heißt es in einer Akte des sowjetischen Geheimdiensts über Andrej Platonow und sein Romanprojekt »Der makedonische Offizier«. Zwischen 1932 und 1936 entstanden, blieb es Fragment und wurde erst Mitte der neunziger Jahre in Russland veröffentlicht. Der dichte Text enthält nicht nur die schärfste Kritik an Stalin, die Platonow jemals formulierte, sondern auch seine Vorahnung einer von Menschen verursachten globalen Katastrophe.

Mit der Pandemie und der Reduzierung sozialer Kontakte hat das Problem der Einsamkeit vieler Menschen in unserer Gesellschaft einen starken Schub bekommen. Sebastian Schoepp stellt sich dieser Entwicklung mit einem starken Plädoyer zur Rettung der Freundschaft entgegen. In einem weiten Spannungsbogen von der Antike bis in unsere Gegenwart beschreibt er die Freundschaft als soziales Konstrukt und betonstarkes Gefühl einer oft lebenslangen Verbindung mit einem hohen Stellenwert für die Gesellschaft, das soziale Leben und die psychische Gesundheit des Einzelnen. Und nicht zuletzt und auch am schönsten ist Freundschaft ja oft dann, wenn sie ihre subversiven Seiten entfaltet. Anhand legendärer Freundschaften und mit vielen vorbildlichen Beispielen ermutigt uns Schoepp, uns für Freundschaften bedingungslos zu öffnen.




Neu im Sortiment



Schauen, was kommt

Newsletter abonnieren



Ein besonderen Buch

Wer hat denn nun die Römerkanäle gebaut? Wie schaffte man es eigentlich, eine Wasserleitung so schnell zu bauen? Wie erreichte man die hohen Genauigkeiten bei der Höhenvermessung? Hat man sich beim Tunnelbau eigentlich immer in der Mitte getroffen? Wieso stehen viele Römerbrücken heute noch? Woran erkennt man denn eine Römerstraße? Wussten die Römer eigentlich, dass die Erde eine Kugel ist?
Was Sie schon immer über die römischen Ingenieure wissen wollten

Termine

Jane Austens Klassiker Stolz und Vorurteil als Hörspiel

Der Liebes- und Entwicklungsroman von Jane Austen zeichnet ein heiteres und scharf analysiertes Gesellschaftsbild von England im frühen 19. Jahrhundert.

Dreiteiler: So. 17.4. | Mo. 18.4. | So. 24.4. jeweils 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur